Gesundheit im WinterDer Winter steht bald wieder vor der Tür und mit ihm rückt auch die Zeit der Erkältungen immer näher. Wer nicht krank werden will, sollte deshalb schon frühzeitig damit beginnen, sich mit einigen Gesundheitstipps fit für den Winter zu machen und die Immunabwehr zu stärken. Ist die Gesundheit im Winter nämlich erst einmal angegriffen, dann erholt sie sich nur schwer. Das Wichtigste ist deshalb, die eigene Abwehr zu stärken und den Körper mit einer ausreichenden Portion an Vitaminen zu versorgen. Vor allem Vitamin C ist für die Gesundheit im Winter wichtig, denn es hilft Erkältungen vorzubeugen. Auch Probiotika sind ein guter Gesundheitstipp, denn sie halten den Darm gesund und damit auch den ganzen Körper. Holunderbeeren, Knoblauch und Cranberries sind reich an Antioxidantien, Vitaminen und Selen und damit ideale Lebensmittel für einen starken Körper. Bereits im Herbst sollten sie verstärkt verzehrt werden, genau wie orangefarbenes Gemüse wie Kürbis und Karotte. Bei einer ausgewogenen und abwechslungsreichen Ernährung ist es auch für die Gesundheit im Winter eigentlich nicht notwendig, zu Nahrungsergänzungsmitteln zu greifen. Trotzdem kann vor allem, wenn im persönlichen Umfeld die Grippe schon um sich greift, mit natürlichem Vitamin C, Grapefruitkernextrakt oder Antioxidantien der körpereigenen Abwehr auf die Sprünge geholfen werden.

Gesundheit im Winter durch Bewegung

Bewegung ist natürlich nicht nur im Winter das A und O für die Gesundheit, sondern das ganze Jahr über ein wichtiger Gesundheitstipp. Trotzdem ist es gerade in der kalten Jahreszeit, in der auch ambitionierte Sportler gerne mal drinnen im Warmen bleiben möchten, besonders wichtig, sich körperlich zu betätigen. So werden die Durchblutung und das Lymphsystem nämlich gestärkt und durch die Sonne bei Bewegung im Freien wichtiges Vitamin D produziert. Auch bleibt der Körper durch Sport fit und kräftig und kann sich somit viel besser gegen äußere Einflüsse und Viren wehren.

Weitere Gesundheitstipps für den Winter

Genauso wichtig wie Sport für die Gesundheit im Winter ist, ist auch ausreichend Schlaf und Erholung. Stress und Schlaflosigkeit schwächen den Körper enorm und machen ihn anfälliger für Krankheiten. Auch die richtige Kleidung kann im Winter vor Erkältung schützen, denn wer häufig zwischen warmer und kalter Umgebung wechselt, verkühlt sich schnell. Ratsam ist deshalb der bewährte Zwiebel-Look, bei dem mehrere Schichten übereinander getragen und bei Bedarf an- beziehungsweise ausgezogen werden können. Und zu guter Letzt sollte natürlich zumindest versucht werden, sich von bereits erkrankten Menschen fern zu halten. Dann steht einem gesunden Winter nichts mehr im Wege.

Bild: Paval Hadzinski/Flickr.