Jeder zweite Bundesbürger leidet unter Gelenk- und Muskelbeschwerden. Bei vielen von ihnen sind die Mobilitätseinschränkungen und Schmerzen bereits chronisch.

Wissenswertes zur Grünlippmuschel

Grünlipp-Muscheln (Perna canaliculus) werden bis zu 25 cm groß und in neuseeländischen Muschel-Farmen gezüchtet.

Die Ureinwohner Neuseelands (Maori) verwenden sie seit Tausenden von Jahren wegen ihrer schmerzreduzierenden und gesundheitsfördernden Eigenschaften.

Zur Herstellung des hochwertigen Grünlippmuschel-Extrakts dürfen jedoch nur Muscheln geerntet werden, die mindestens 25 cm groß und 18 bis 24 Monate alt sind.

Man entnimmt der Muschelschale das Muskelfleisch und gefriert es ein. Anschließend wird es zerkleinert und schonend gefriergetrocknet.

Im letzten Arbeitsschritt wird das zerkleinerte Muschel-Fleisch, dem sämtliches Wasser entzogen wurde, noch pulverisiert.

Hochwertiger Grünlippmuschel-Extrakt enthält noch alle Fettsäuren, die das Naturprodukt so wertvoll für die menschliche Gesundheit machen.

Außerdem stammen die zu Extrakt verarbeiteten Meerestiere nur von Muschel-Farmen, deren Wasser von der neuseeländischen Lebensmittelbehörde als gesundheitlich unbedenklich eingestuft wurde.

Weitere interessante Informationen zu den gesunden Grünlippmuscheln finden Sie hier.

Welche gesundheitsfördernden Wirkungen haben Grünlipp-Muscheln?

Grünlippmuschel-Extrakt macht steife Gelenke wieder beweglich, da er Glucosaminglykane enthält. Die Substanz wird vom Körper älterer Menschen in unzureichendem Umfang hergestellt.

Glucosaminglykane fördern den Aufbau von Knorpel-Masse. Auf diese Weise helfen sie, dem Auftreten der schmerzhaften rheumatoiden Arthritis vorzubeugen.

Außerdem sind die wichtigen biochemischen Verbindungen an der Synthese von Bindegewebe beteiligt.

Das im Grünlippmuschelextrakt vorkommende Chondroitinsulfat versorgt die Gelenkknorpel mit genügend Flüssigkeit, sodass sie ihre natürliche Stoßdämpfer-Funktion behalten.

Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen, dass Grünlippmuschel-Extrakt bei Arthritis und Arthrose hilfreich ist.

Leiden auch Sie an diesen sehr schmerzhaften Erkrankungen, können Sie hier mehr erfahren.

Die im Fleisch der Meerestiere zahlreich enthaltenen Omega-3-Fettsäuren fördern die Tätigkeit des körpereigenen Abwehrsystems nachhaltig: Entzündliche Prozesse werden effektiv bekämpft, Gelenk-Schwellungen gehen zurück.

Entzündete Gelenke machen vor allem älteren Menschen zu schaffen und führen unbehandelt oft zur vollständigen Zerstörung der betroffenen Gelenke (Arthrose).

Die insgesamt 12 Omega-3-Fettsäuren der Lyprinol-Gruppe zeigen eine besonders starke entzündungshemmende Wirkung, die in verschiedenen klinischen Studien an Arthritis-Kranken nachgewiesen werden konnte.

Der Lyprinol-Komplex ist außerdem imstande, die Beschwerden von Asthmatikern zu lindern: Die speziellen Omega-3-Fettsäuren wirken sich positiv auf die entzündete Bronchialschleimhaut aus.

Da der Grünlippmuschelextrakt viele wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente enthält, können Sie mit der Einnahme des Naturheilmittels außerdem noch einem Mangel an Kalzium, Kalium, Magnesium, Natrium und Silizium vorbeugen.

Beim Kauf Ihres Grünlippmuschel-Extraktes sollten Sie jedoch darauf achten, dass Sie nur das reine Naturprodukt kaufen (es gibt auch Mittel mit synthetisch hergestellten Inhaltsstoffen!).

Grünlippmuschelextrakt hat keinerlei Nebenwirkungen und wird sogar von Personen mit besonders empfindlichem Magen-Darm-Trakt gut vertragen. Auch eine versehentliche Überdosierung ist gesundheitlich völlig unproblematisch.

Grünlippmuschel Behandlung beim Hund

Auch bei Hunden ist der Grünlippmuschel-Extrakt eine gute Alternative zu chemischen Medikamenten. Die Grünlippmuschel Hund ist für alle Hunderassen geeignet und lindert Gelenkschmerzen und Hüftgelenk-Erkrankungen.

Gibt man dem tierischen Patienten 1 bis 1,5 g Grünlippmuschel Hund täglich ins Futter, zeigt sich schon einige Monate nach der ersten Verabreichung eine deutlichen Verbesserung der Mobilität.

Die genaue Dosis Grünlippmuschel-Extrakt wird natürlich nach Größe, Gewicht und Lebensalter des Hundes berechnet.