Das Thema Rechte für den Vater lässt sich immer wieder aktuell in den Medien finden uns ist in Österreich und Deutschland immer noch ausbaufähig. Besonders in Deutschland ist die Situation sehr prekär. Auch wenn den unverheirateten Vätern bei einer Trennung zwar mehr Möglichkeiten zustehen, kann die Mutter den Kontakt zum eigenen Kind aber erschweren oder sogar ganz unterbinden. Bis Gerichte eine solche Situation geklärt haben, ist es oft zu spät. Sicherlich gibt es ganz klar auch Situationen, in denen es durchaus gerechtfertigt ist, einen Kontakt ganz zu vermeiden. Dann, wenn das Kindeswohl gefährdet ist. Dafür stehen aber in Deutschland umfangreiche Mechanismen zur Verfügung. Klärungsbedarf besteht also, wenn nichts gegen den Kontakt spricht, die Mutter aber dennoch diesen verweigert oder erschwert.

Die Gründe

Die Gründe dafür liegen oft unterschiedlich. Viele Frauen wollen keine Abhängigkeit mehr zum alten Partner oder befinden sich in einer neuen Partnerschaft. Der Ex-Mann stört dabei, auch wenn es sich um den eigentlichen Vater des Kindes handelt.

Trotz dieser bislang ungeklärten Situation, fordern die Grünen nun mehr rechte für den Patchwork-Vater. Das könnte ebenfalls zulasten des eigentlichen Vaters gehen. So soll auch ein Sorgerecht für unverheiratete Patchwork-Partner beantragt werden können. Sicherlich gibt es auch hier Punkte, die dafür sprechen. Denn immerhin braucht der Neue für alles, was das Kind betrifft, eine Genehmigung. Er darf sein „neues“ Kind ohne diese nicht vom Kindergarten abholen oder mit auf Reisen nehmen. Zu mindestens solange, bis eine Eheschließung mit dem neuen Partner vorliegt. Das hört sich plausibel an. Die Frage ist nur zu einem, wie weit die Rechte gehen sollen und wo sich diese mit dem Erzeuger-Vater überschneiden. Patchwork-Familien sind sicherlich ein Modethema und eine schöne Erscheinung. Doch sie führen auch viele Konflikte mit sich auf allen Seiten. Man kann hier nur hoffen, das nicht eine weitere leichtfertige Entscheidung getroffen wird.

Das neue Sorgerecht

Zwar ist in diesem Jahr das neue Sorgerecht in Deutschland in Kraft getreten, das den unverheirateten Vätern mehr Rechte verleihen soll. Das Grundproblem bleibt aber. Die Mutter kann sich sperren und damit den Kontakt unnötig erschweren, ja sogar im schlimmsten Falle für eine Zeit ganz unterbinden. Wir sind gespannt, wie sich die Situation weiter entwickeln wird.

Fotograf: Jeffs / piqs