Wir alle wissen, dass Sex ohne Kondom gerade im Bereich des käuflichen Sexangebotes ein enormes Risiko bedeutet. Dass gleiche gilt für One-Night-Stands und bei dem Beginn einer neuen Beziehung. Dennoch erweist sich das Kondom in der heutigen Zeit mehr als Störfaktor, denn als Schutz. Nun wurde eine neue Studie veröffentlicht. Die Suny Albany Uni in New York fand demnach heraus, das Frauen grundsätzlicher Glücklicher beim Sex sind, wenn eben dieser eben ohne Kondom stattfindet. Demnach sollen Frauchen sich sowohl beim als auch nach dem Sex viel glücklicher fühlen, wenn Sie kein Kondom verwenden.

Mit Kondom ist wie ohne Sex

Die Studie erfolgte nach dem sogenannten Beck Depression Inventory. Dabei werden die Frauen nach dem Sex ohne Kondom einem Depressions-Test unterzogen. Erstaunliches kam dabei zu Tage. Frauen, die Sex mit Kondom hatten, fühlten sich dabei, als hätte der Sex niemals stattgefunden.

Die Versuchspersonen, die jedoch nur Sex ohne Kondom ausführten, waren wie verwechselt und unheimlich glücklich. Der Grund dafür ist aber einfach zu suchen. Denn das Sperma des Mannes dient nicht nur der Befruchtung, sondern auch durch seine Inhaltsstoffe als Aufheiterungsmittel. So enthält es zum Beispiel chemische Substanzen wie Ölstren, Kortisol, Serotonin und Melatonin. Das hört sich nach einem wirklich himmlischen Getränk an. Einzig das Problem bleibt, das beim Sex ohne Kondom auch zahlreiche Ansteckungsgefahren bestehen. Und diese sollte man nicht unterschätzen.