Dass die Franzosen nicht prüde sind, ist vielen von uns bekannt. Besonders die jungen Französinnen stehen oft für Erotik pur. Das hat nun erst kürzlich eine Lehrerin erneut unter Beweis gestellt. Eigentlich wollte die Dame ihren Schülern einen Trickfilm zeigen, den Sie zuvor heruntergeladen hatte. Sie bereitete alles vor, starte den Film und verließ den Raum.

Erst nach ein paar Minuten kehre die Dame, die in einer Vorschule in Frankreich arbeitete zurück und war entsetzt. Statt einem Trickfilm lief ein Pornofilm. Nach Aussagen der Bildungsverwaltung von Rouen soll es sich dabei im ein bedauerliches Missverständnis gehandelt haben.

Die Lehrerin hatte den Raum ohne weitere Kontrolle für ein Telefon verlassen und zuvor anscheinden den Film verwechselt. Viele der Kinder seien aber nach Auskunft der Eltern durch den Porno schockiert gewesen. Immerhin handelte es sich noch um Kinder, einige glaubten noch an den Storch. Sex war für viele bis dato noch kein Diskussionsthema. Ein Alter in dem Jungs Mädchen oft noch nicht mögen. Zu mindestens weiß die Welt jetzt, was französische Lehrinnen in ihrer Freizeit treiben …