Salz ist nicht nur ein Haushaltsmittel oder für das Würzen von Speisen gedacht, sondern zu dem eine tolle Beigabe für Wellness Behandlungen. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, bei denen Salz einfach beigemixt oder als Hauptbestandteil angewandt werden kann. Hilfreich ist Salz bei der Wellness sowohl bei rauer als auch trockner Haut. Bekannt ist es vorwiegend in der Verwendung mit Peeling Substanzen. Als klassisches Peeling bewirkt es zahlreiche Veränderungen. Bereits nach mehrmaliger Wellness Anwendung kann es der Haut mehr Frische und Feuchtigkeit verleihen. Es sorgt für ein gesunderes Aussehen. Zugleich reinigt Salz als Wellness Peeling auch die Poren gründlich. Zusätzlich wird sowohl die Durchblutung als auch der Stoffwechsel angeregt. Mit einfachen Mitteln, können bereits Salz-Peelings für die Wellness Anwendung Zuhause zusammengestellt werden. Ein Grund warum es so beliebt ist.

Häufig wird es für den Wellnesseinsatz mit Ölen und Kautern vermischt. Für eine gute Duftnote, die zugleich für Entspannung sorgt, sollte Mandel- oder Advocadoöl verwendet werden. Nach wenigen Behandlungen wirkt die Haut frischer und geschmeidiger. Hautschüppchen werden einfach abgerieben. Die Salzlösung kann für die Wellnessbehandlung direkt mit einem Wattebausch aufgetragen werden.

Wellness mit Salz für das Gesicht

Aber auch in anderen Beauty Bereichen wird Salz gerne als Wellness Lösung verwendet. Beliebt ist es als Gesichtsbad in Form einer Beauty Maske. Dabei sollte das Salz aber keinesfalls länger als 5 Minuten auf der Haut haften. Pickel, Akne und andere Mitesser lassen sich so am leichtesten Bekämpfen. Am besten verwenden Sie dafür Speisesalz (Meersalz). Für trockne Haut hilft hier vor allem das Salz aus dem Toten Meer oder das sogenannte Himalaja Salz. Als Kampf gegen Pickel eine Salzlösung mit einem Wattebausch auf die betroffenen Stellen streichen und einige Minuten einwirken lassen.- Danach mit klarem Wasser abwaschen.

Peeling selbst gemacht
Wellness mit Salz kann einfach selbst gemacht werden. Als Basis dient Meersalz. Das erhalten Sie in Drogerien und in Apotheken. Zusätzlich sollten Pflegesubstanzen eingebracht werden, um eine zu aggressive Wirkung zu verhindern. Hierbei empfehlen sich entweder Milch oder Honig, die zudem einen entspannenden Duft für die Wellnessbehandlung verleihen.

2 Esslöffel Salz werden dabei mit einem Teelöffel Milch und einem Esslöffel Honig gemischt. Der entstehende Brei kann auf das Gesicht aufgetragen oder mit kreisenden Bewegungen einmassiert werden. Kurz einwirken lassen und mit Wasser abwaschen. Wer diese Wellness Anwendung 2 x in der Woche durchführt, wird schnell gute Ergebnisse erzielen.

Giftstoffe: Raus aus dem Körper

Eine andere Anwendung findet sich bei der Fuß Wellness. Wer Salz im Fußbad beigibt wird noch einen weiteren Effekt einleiten. Die sich im Körper angesammelten Giftstoffe können einfach mit Hilfe des Salzes aus den Fußsohlen entweichen. Bakterien im Mundrachen können mit Salz ebenfalls abgetötet werden, das auch für freie Atemwege sorgt. Salz ist damit bei der Wellness nicht mehr wegzudenken.

[Artikelbild: Hotel Zugspitze/Flickr.]