Schokolade und Co. ist für uns Menschen ein Gedicht, dem wir uns nur allzu gerne hingeben. Ein paar kleinere Fettpölsterchen werden dann gerne hingenommen. Aber auch unsere Vierbeiner lassen sich gerne von Süßigkeiten verführen. Manche Hunde und Katzen sind von Schokolade und Co. kaum noch abzubringen. Was sich so harmlos anhört, kann aber auch tödlich sein. In der Schokolade ist Theobromin enthalten, das beim Menschen zu einer Stimulanz, einer gewissen Heiterkeit führt. In der Regel baut es sich in unserem Körper recht schnell ab. Bei Hunden oder Katzen ist das aber vollkommen anders. Tödlich kann Schokolade besonders dann sein, wenn es zu einer Überdosis kommt.

Hunde - Katze- Schokoladenverbot

Schokolade ist nichts für Haustiere

Für Hunde und Katzen ist Schokolade giftig. Der Stoff Theobromin kann nur schwer wieder abgebaut werden. Die Vierbeiner verfügen dafür nicht über die entsprechenden Stoffwechselwege. So wird es nur sehr langsam abgebaut. Die Gefahr einer Überdosis ist so besonders groß.

So kann zum Beispiel eine Tafel Schokolade bereits bei kleinen Hunden zum Tode führen. Ist die Tafel Schokolade unter Umständen auch noch sehr kakaohaltig, reicht in einigen Fällen bereits 60 Gramm aus.

Deshalb sollten Sie Ihren geliebten Vierbeinern nie Schokolade oder andere Süßigkeiten reichen. Auch wenn Hund oder Katze wieder einmal so traurig blicken, darf nur der Griff zu Tiersnacks erfolgen. Diese sollten eigentlich immer Griffbereit liegen, damit wir gar nicht erst in Versuchung gelangen, den Tieren Süßwaren zu reichen.

Arzt konsultieren

Dennoch sind unsere Hunde und Katzen äußerst geschickt, im Aufspüren. Schränke, Schubladen und Dosen sind kein wirkliches Hindernis. Besonders für Katzen, die dabei raffinierter vorgehen als Hunde. Im Nu kann es also vorkommen, das im Schrank Schokolade aufgefunden wird. Ist das passiert, achten Sie unbedingt im Folgenden auf mögliche Symptome. Dazu gehören zum Beispiel Übelkeit, Erbrechen und Nervosität. In solchen Fällen sollten Sie sofort den Tierarzt aufsuchen. Bei Katzen kann auch ein gekrümmter Rücken auf eine Kolik hinweisen.

Schokolade und Co. sollten also nicht nur bei Kindern, sondern auch bei Haustieren immer gut versteckt untergebracht werden.

 

Foto: I.Reiser/pixelio.de