HaarpflegeMit der richtigen Haarpflege lässt sich wieder Schwung in die Haare bringen. Gerade wenn es um Locken geht, ist die richtige Haarpflege sehr wichtig. Die Locken sorgen für mehr Bewegung. Je nachdem ob es sich um Naturlocken, Kringel oder zum Beispiel dauergewelltes Haar handelt, müssen bei der Haarpflege unterschiedliche Punkte beachtet werden. Bei Naturlocken ist stets eine Extraportion nötig, damit sich diese wild und ursprünglich entfalten können. Hier liegt die Schuppenschicht nicht geschlossen wie bei glattem Haar, wodurch ein Mehraufwand bei der Pflege hinzukommt. Naturhaar ist oft kraus und rau, wodurch Kringel entstehen. Dabei gehen oft Feuchtigkeit und Proteine verloren. Ohne die richtige Haarpflege erscheint das Haar stumpf und neigt ebenfalls recht leicht zur Verfilzungen. Am sinnvollsten sind Spülungen und spezielle Kuren. In der Haarpflege sollten natürliche Öle und Kalzium enthalten sein. Für das Styling gibt es eigentlich nur eines zu beachten: Naturlocken sollten mit der Luft trocknen. Der Fön wird hier nicht benötigt. Wer mit den Fingern einzelne Strähnen zu einer Schnecke dreht, kann das Ganze einfach mit einem Clip befestigen.

Haarpflege und Locken

Locken sind stets trendig und werden wohl nie aus der Mode kommen. Wer glattes Haar hat, sich aber Locken wünscht, sollte bei der Haarpflege auf einen Conditioner verzichten. Sinnvoller ist eine Lockenmousse. Um bei der Haarpflege einen natürlichen Look am Ende zu erhalten, sollten immer recht große Wickler verwendet werden.

Ganz wichtig: Nach dem Föhnen die Locken auf keinen Fall bürsten! Andernfalls geht die Spannkraft verloren. Wird nach der Haarpflege geföhnt, sind die Wickler erst rauszunehmen, wenn das Haar kurz auskühlen konnte. Mit Haarspray kann die Pracht nun noch fixiert werden. Wachs oder Stylings Cremes gelten bei dieser Haarpflege aber als Tabu. Dadurch wird das Haar nur unnötig beschwert.

Gewelltes Haar auf Dauer

Wer hingegen dauerhaft gewelltes Haar nach der Haarpflege wünscht, muss dabei auf einige Punkte achten. Vielfach werden dazu Riesenwickler verwendet. Wobei nur noch einzelne Haarsträhnen gelockert werden. Die Dauerwellenflüssigkeit „haut“ aber durch die chemischen Bestandteil rein und belastet das Haar. Aus diesem Grund sollte bei dieser Haarpflege unbedingt auf Farbe verzichtet werden. Andernfalls könnte das Haar schnell brüchig werden. Bei einer Dauerwelle ist aber ein UV-Schutz im Sommer zwingend notwendig. Ebenso wie eine intensive Haarpflege. Dazu stehen Dauerwell-Produkte zur Verfügung.

Bild: Several seconds-Flickr.