Immer wieder kommt die Frage auf, ob Frau während der Regel schwanger werden kann und ob eine Verhütung wirklich notwendig ist. Kann Frau wirklich schwanger werden, wenn die Tage da sind. Wir klären auf. Diese Frage lässt sich immer wieder in den Internetforen lesen. Frauen in jedem Alter sind sich immer wieder unsicher, ob die Regel vor Schwangerschaften schützen kann. Grundsätzlich lässt sich sagen, das die Regel zwar eine Schwangerschaft erschwert, aber nicht unmöglich macht. Daher sollte eine Verhütung auch während der Regel erfolgen.

Verhütung und die fruchtbaren Tage

Im Grunde ist eine Frau nur an wenigen Tagen im Zyklus wirklich fruchtbar. Allerdings genau diesen Zeitpunkt zu bestimmen, ist nicht einfach. Auf Verhütung nur aufgrund einer einfachen Berechnung zu verzichten, kann durchaus schnell zur Schwangerschaft führen. Reife Eizellen sind nach dem Eisprung bis zu ungefähr 12 Stunden befruchtungsfähig. Es sollte aber nicht vergessen werden, das Spermien im Körper teilweise bis zu 6 Tage überleben können. Ohne Verhütung ist die Gefahr, schwanger zu werden also sehr groß. So kann auch eine Befruchtung in der Menstruation stattfinden. Da der Zyklus bei jeder Frau unterschiedlich lang oder kurz ist. Der Zyklus bei Frauen dauert im Durchschnitt um die 28 Tage. Denkbar sind aber auch 32 oder 20 Tage. Je nach Lebenslage bestehen viele Möglichkeiten, die den Zyklus aus der Bahn werfen können. Stress, Krankheit, Urlaub und vieles mehr wirken ein.

Verhütung und Eisprung

Der Eisprung setzt etwas 14 Tage vor der Periode ein. Somit ist eine Verhütung wichtig, sofern keine Schwangerschaft erwünscht wird. Da die Spermien lange überleben können, kann bereits der Geschlechtsverkehr ohne Verhütung ab dem 2 Tag in der Periode sehr riskant sein. Grundsätzlich gilt, wer sich noch kein Nachwuchs wünscht, sollte immer auf Verhütung setzen.

Bild: JMG / pixelio.de