Der Frühling ist zwar schon fast vorbei. Aber der Sommer beginnt nun. Die Temperaturen spielen in vielen Ländern noch nicht ganz so mit, wie wir uns das wünschen. Aber dennoch ist das Thema Flirt und Anbandeln bereits jetzt wieder ein heißes Thema. Dazu braucht es keine 30 Grad Celsius. Schon bei den ersten Sonnenstrahlen steigt die Flirtlaune, und damit auch die Chancen, sich zu verlieben.  Doch welche Strategien sollten Männer und Frauen zum Anbandeln tatsächlich verfolgen. Auch Frauen sprechen heute bewusst Männer an. Umfragen ergeben, dass dazu gar nicht einmal zu viel Kreativität von Nöten ist. Ganz im Gegenteil.

Das Anbandeln für den Mann

Erfolgt das Anbandeln in der Öffentlichkeit (Supermarkt, Bahn, Straße, etc.), zählt zum Beispiel für Frauen Natürlichkeit und ein sympathisches Lächeln viel mehr als irgendein guter Spruch. Beim Anbandeln in einer Disco oder ähnlichen Lokalitäten sind aber stattdessen wieder Kreativität und Auffallen gefragt. Doch warum diese Unterschiede? Auch das ist einfach erklärt. Single-Frauen rechnen in der Disco ständig mit einer Anmache. Daher wird viel stärker sondiert. In der normalen Öffentlichkeit hingegen sind solche Vorfälle reduziert, wodurch die Natürlichkeit und das Lächeln des Mannes mehr zählen, als kreative Sprüche. Wer als Mann übrigens einer Frau hinterherpfeift, reduziert damit seine Chancen beinahe auf Null. Frauen empfinden dieses zwar als Bestätigung, würden aber diesen Mann kaum als Partner auswählen.

Begegnet Ihnen Ihre Traumfrau auf der Straße, spielen Sie einfach den Ortsfremden. Fragen Sie die Dame nach einer Straße oder besonderen Sehenswürdigkeiten. Konnte sie Ihnen weiterhelfen, machen Sie ihr ein Kompliment (wunderschöne Augen oder liebliche Stimme, etc.) und verbinden Sie das mit einer Einladung zum Kaffee. Ist sie Ortsfremd, nutzen Sie das Argument, das man sich vielleicht nie wieder sieht für eine Einladung zum Kaffee.

Oft aber ist Ehrlichkeit und Authentizität viel erfolgsversprechender. Sprechen Sie die Frau Ihres Gefallens an. Sagen Sie ihr einfach, dass sie Ihnen aufgefallen ist. Nett und freundlich ohne einen Spruch. Das wirkt. Viele Frauen lieben das und erklären Sie auf eine Unterhaltung oder ein kleines Date bereit.

Das Anbandeln für die Frau

Für Frauen ist das Anmachen in der Öffentlichkeit nicht immer ganz einfach. Viele Männer sind dann plötzlich irritiert und zurückhaltend. Wichtig für Frau ist hier, die Initiative zu ergreifen. Nachfolgend einige Vorschläge, die sich dazu eignen.

Haben Sie als Frau eine schöne Stimme und sehen einen Mann im Supermarkt, der Ihnen gefällt, gehen Sie doch einfach an ihm vorbei und summen Sie ein schönes Lied. Seine Aufmerksamkeit ist Ihnen in diesem Moment sicher.

Hatten Sie bereits einen ersten Blickkontakt mit ihm? Sie wissen aber nicht weiter und trauen sich nicht den attraktiven Mann anzusprechen? Dann hilft ein kleiner Trick. Gehen Sie nah an ihm vorbei. Lassen Sie dabei Ihre Handtasche, Schlüssel oder etwas anders fallen. Hebt er es für Sie auf, bedanken Sie sich mit einem Kaffee … Der erste Schritt ist getan. Hebt er es hingegen nicht auf, lohnen sich keine weiteren Versuche.

Noch direkter geht es, wenn Sie ihm mit einem Lächeln Ihre Telefonnummer in die Hand drücken. Der Mann wird dabei so überrascht sein, dass er Sie so leicht nicht vergessen kann.

Im Supermarkt gibt es keine Verkehrsregeln. Gut für Sie. Fahren Sie etwas schneller und … „mit„ Versehen … stoßen Sie mit Ihrem Einkaufswagen an seinen. Der Anfang für das erste Gespräch und vielleicht mehr.

So viele Möglichkeiten bestehen für das Anbandeln. Sind Sie unsicher, denken Sie immer an einen Fakt. Sie werden dieser Person vielleicht nie wieder begegnen! Und vielleicht könnte sich aus diesem Flirt die große und erfüllte Liebe ergeben …

Artikelbild von Sharon Pruitt