Bei dem Gedanken an das Korsett erinnern wir uns vor allem an Filme, die in früheren Zeiten spielten. Stets trugen die Damen dabei Kleider mit einem eng geschnürten Korsett. Der Grund dafür ist natürlich einfach. Damals war es Mode und einfach üblich ein Korsett zu tragen. Zugleich sorgte das Korsett auch für eine gute und sehr feminine Haltung und brachte den Körper in Schuss. Sehr zur Freude der Männer. Und auch heute lieben viele Frauen das Tragen von Korsetts. Und wenn wir ganz ehrlich sind. Es sieht oft verdammt sexy aus. Zwar sind die Zeiten in denen sie ein Muss waren, schon lange vorbei. Doch Korsetts kommen immer mehr in Mode. Egal ob es um den damenhaften Auftritt am Abend oder tagsüber geht oder einfach zur puren Verführung des Geliebten dienen soll. Das Korsett kann allen Anforderungen gerecht werden. Das Kleidungsstück steht bei den Damen für die unterschiedlichsten Attribute. Vor allem für Weiblichkeit und starkes Selbstbewusstsein. Immer mehr Versand- und Modehäuser bieten das Korsett wieder an. Wer zudem ein ein sehr individuelles Korsett wünscht, kann dieses auch von speziellen Designern maßfertigen lassen. Auch der Orion Versand bietet hierzu ein verführerisches Angebot.

Wann und wo ein Korsett tragen

Grundsätzlich lässt sich das Korsett heute zu allen Anlässen tragen. Auch zum Einkaufen versetzt es den Körper in eine sehr feminine Form. Vorbei sind die Zeiten, als ein Korsett nur als unliebsames Kleidungsstück empfunden wurde. Heute wird es aus hochwertigen Materialien hergestellt und verleiht der Trägerin ein ganz besonderes Gefühl.

So ist es gar nicht einmal so unüblich, dass Frauen auch bei der Arbeit ein Korsett tragen. Ebenso wie auf Hochzeiten und Veranstaltungen. In der Partnerschaft lieben Männer die Begegnung in der Nacht. Das Korsett kann jede Frau in eine sexy Aura hüllen und unheimlich begehrenswert machen. Somit eignet es sich auch für den intimen Kontakt. Es kann eine wunderschöne Zeit voller Zärtlichkeit einleiten.

 

Das Korsett richtig tragen

Damit das Korsett wirklich richtig gut und betonende am Körper anliegt, sollte einiges beachtet werden. Das Kleidungsstück verläuft von oberhalb der Brust bis zum Bauchnabel als eng sitzende Unterbekleidung. Dabei können die Trägerinnen das Korsett optimal auf Ihre Maße modellieren. So können auch bemängelte Proportionen einfach ins rechte Licht gesetzt werden. Als Ergebnis weisen die Damen mit der richtigen Schnürung sehr weibliche Rundungen auf. Dabei ist es wichtig, das Korsett richtig zu schnüren. Es wird immer von oben nach unten geschnürt. Kreuzweise werden die eingefädelten Bänder von oben bis nach unten weiter geschnürt. In den letzten beiden Löchern wird eine Schleife geschnürt. Damit das Korsett richtig sitzt, sind in der Regel mehrere Versuche notwendig. Besonders bei den letzten Löchern sollte die Schleife locker gebunden werden. So lässt sich das Korsett danach einfach zurechtrücken. Eine Damen lassen zusätzlich in der Mitte der Korsetts zwischen zwei Ösen eine Schlaufe entstehen. Dabei werden die Schnüre parallel in die nächsten Löcher gezogen (nicht überkreuz). Vorteil: Das Korsett kann in der Taille engzusammen geschnürt werden.

Tipp von Experten
Die Schnur kann am besten dann eingefädelt werden, wenn das Korsett noch auf dem Tisch liegt. Beim Einfädeln sollte man zwischen den Kanten genügend Luft lassen (ca. 10 – 15 cm). Zuerst wird von oben nach unten der Vorderverschluss eingehakt. Es empfiehlt sich dabei, wenn hilfreiche Hände zur Verfügung stehen, mit denen man das Korsett schnüren lassen kann. Nun kann man das Korsett mit den Schlaufen in Taillenhöhe perfekt auf die gewünschte Figur anpassen.

Korsett und Corsage sind nicht das gleiche

Gerne werden beide Begriffe immer wieder in einen Topf geworfen. Doch die Unterschiede sind groß. Das Korsett ist stets enganliegend und betont den Körper. Auch die Corsage ist als Unterwäsche für Damen vorhanden. Beide können von Frauen praktisch in jedem Alter getragen werden. Das Korsett soll in erster Linie dazu dienen, um die Figur weiblicher erscheinen zu lassen und auch schlanker. Die Corsage dient hingegen optischen Zwecken. Somit ist die Corsage eher einem aufreizenden Outfit auch in Form von Dessous hinzuzurechnen. Die Farbwahl ist zudem oft größer als beim Korsett. So wird die Corsage oft in erotischen und trendigen Farben angeboten. Das Korsett meistens in dezenten Farben. Die Corsage verfügt zumeist auch nur über leichte Bänder und Schnüre beziehungsweise Verschlusshaken. Beim Korsett werden diese stärker zusammengeschnürt, wodurch die Proportionen leichter zu ändern und betonen sind.

Pflege beim Korsett

Je nach Stoff und Material gibt es unterschiedliche Ansätze für eine schonende Pflege beim Korsett. Orion rät hierbei eine Gratwanderung zwischen: So wenig wie möglich und so viel wie nötig. Empfohlen wird deshalb, um die Reinigung zu verringern, immer etwas unter dem Korsett zu tragen. Ein Body oder ein Unterkorsett soll sich dafür, laut dem Orion Blog, ganz besonders gut eignen. Wer detaillierte Angaben dazu wünscht, gelangt mit dem Link um ein Korsett richtig zu pflegen direkt zu einer übersichtlichen Gebrauchsanleitung.
Artikelbild, Mittelbild by xubangwen / Flickr.; Frau mit Korsett by Orion-Versand