Bluthochdruck ist die häufigste Ursache für Herzerkrankungen und ein Volksleiden der Deutschen. Mit Medikamenten lässt sich der Blutdruck meist effektiv senken. Doch gibt es auch eine Reihe von natürlichen Wegen, auf denen sich das Problem in den Griff und zumindest leicht erhöhter Blutdruck senken lässt.
Meist ist ein ungesunder Lebensstil schuld am Bluthochdruck. Zu viel Stress, zu wenig Bewegung und eine unausgewogene Ernährung belasten die Gefäße. Ganz besonders maßgeblich für zu hohen Blutdruck ist Übergewicht. Abnehmen und mehr Aktivität im Leben sind also die ersten wichtigen Schritte, um den Blutdruck senken zu können. Auch ausreichend Schlaf spielt eine wichtige Rolle. Yoga, Meditation und Entspannungsübungen können ebenfalls dabei helfen, zur Ruhe zu kommen und so den Blutdruck natürlich zu senken.

Blutdruck senken – Rauchen als Knackpunkt

Grundsätzlich sollten alle, die ihren Blutdruck senken wollen oder müssen, unbedingt mit dem Rauchen aufhören. Hin und wieder ein Glas Wein scheint dagegen nach bisherigen Erkenntnissen keine negativen Auswirkungen auf den Blutdruck zu haben – übermäßiger Alkoholkonsum aber sehr wohl.

Mit gesunder Ernährung den Blutdruck senken

Die richtige Ernährung hat einen entscheidenden Einfluss auf den Blutdruck. Bei Bluthochdruck wird zumeist eine mediterrane Ernährung empfohlen. Das bedeutet, dass viel frisches Obst und Gemüse, abwechslungsreiche Fisch- und Geflügelgerichte, Vollkornprodukte sowie gesundes Olivenöl und Nüsse auf dem Speiseplan stehen sollten. Besonders wichtig allerdings: auf Salz so gut es geht verzichten, denn es kann zu einer Verengung der Blutgefäße führen. Dabei geht es nicht nur um das Salz, das beim Kochen zum Würzen verwendet wird, sondern vor allem um das versteckte Salz in verarbeiteten Lebensmitteln. Deshalb lieber frisch zubereitete Mahlzeiten einnehmen und alternativ mit anderen Kräutern und Gewürzen den Geschmack verfeinern.

Lebensmittel, die den Blutdruck senken können

Neben einer ausgewogenen Ernährung gibt es noch einige Lebensmittel, die sich besonders zum Blutdruck senken bewährt haben. Eines von ihnen ist Rote Beete. Als Saft getrunken kann das enthaltene Nitrat die Gefäße erweitern. Auch Hibiskus und Knoblauch wird eine blutdrucksenkende Wirkung zugesprochen. Die gute Nachricht für alle Naschkatzen: In dunkler Schokolade stecken Inhaltstoffe, die ebenfalls den Blutdruck senken – natürlich nur in Maßen genossen.

Positiv für die Lebensqualität

Nicht nur zum Senken des Blutdrucks, sondern auch für das allgemeine Wohlbefinden sollten Betroffene übrigens noch etwas unternehmen: Viel Bewegung an der frischen Luft und regelmäßige Entspannung tut Blutdruck und Seele gut. Der Kreislauf kommt in Schwung und der Geist gleichzeitig zur Ruhe. Maßnahmen, die den Blutdruck natürlich senken können, sollten in Absprache mit dem behandelnden Arzt und eventuell ergänzend angewendet werden.

Bildquellenangabe: Bernd Kasper / pixelio.de