Schönes und natürlich gesundes Haar gehört zum Leben als auch zur Mode. Doch nicht immer ist es ganz so einfach, das eigene Haar zu pflegen. Wir haben dazu einmal ein paar kleine Tipps und Ratschläge zusammengestellt, damit es mit dem gesunden Haar auch gelingt. Nicht immer müssen es teure Mittel oder Kuren sein. Manchmal liegt es an unseren eigenen Lebensumständen, die massiv auf das Haar einwirken können.

Vegane Ernährung ist schädlich

Vegane Ernährung liegt im Trend. Sie ist vor allem für die Figur ein Pluspunkt. Doch bei der fleischlosen Ernährung gibt es auch viele Schattenseiten. Neben der eigenen Gesundheit wirkt sich das vegane Leben auch massiv auf unsere Haare aus. So ergaben mittlerweile verschiedene Studien, dass unsere Haare dadurch dünner und brüchiger werden. Besonders groß kann das Problem bei längeren Haaren werden. Grundsätzlich ist es aber so, dass jede zu einseitige Ernährung Auswirkungen auf unsere Haare und natürlich die Gesundheit hat. Wichtig für gesunde und schöne Haare sind spezielle Booster, die vor allem reichlich in Fisch, Eiern und Hähnchen vorhanden sind. Bei dem Haar-Booster handelt es sich um Cystein, eine Aminosäure, die für die Keratin Bildung zuständig ist. Wer zum Beispiel jeden Tag ein Lachsfilet zu sich nimmt, hat so die tägliche Menge, die unser Haar benötigt. 46 Gramm sollten es pro Tag sein. Wird das noch mit grünem Gemüse kombiniert, bleibt auch die Kopfhaut frisch und jung.

Einfach eincremen

Ein neuer Trend ist vor einiger Zeit entstanden. Mit speziellen Mitteln werden die Haare eingecremt. Dabei handelt es sich um so genannte Blemish-Cremes, die tatsächlich helfen und auf Dauer positive Auswirkungen haben. Selbst kaputte Stellen lassen sich damit reparieren. Das wirkliche Geheimnis schöner Haare, liegt aber ganz klar in den Wurzeln. So wachsen unsere Haare im Monat um 1 – 1,5 Zentimeter, 5 Jahre lang. Erst dann fallen sie aus. Stress oder auch Nikotin können das jedoch beinträchtigen. Aber auch eine falsche oder eben zu einseitige Ernährung führt zu Einbrüchen.

Neben dem Eincremen soll aber auch das massieren der Haare deutliche Erfolge mit sich bringen. Hierfür stehen im Handel spezielle Produkte zur Verfügung. Diese enthalten Koffein, Minze oder auch Eukalyptus. Insgesamt sorgt das Einmassieren auf Dauer für kräftige Wurzeln, schönes und gesundes Haar. Auch unser Gehirn erfreut sich daran. So kann das Einmassieren sogar zu einem kräftigen Leistungsschub führen.

Kieselerde fürs Haar

Gefragt sind aber auch Kapseln mit Kieselerde. Werden diese über 3 Monate täglich genommen, soll das Haar kräftiger und natürlicher wirken. Ob es wirklich hilft, sollte jeder einmal selber ausprobieren.

Insgesamt zeigt sich jedoch, dass es meistens die einfachen und natürlichen Mittel sind, die unser Haar zum alten Glanz führen können.

Bild: Ben Raynal/Flickr.