Ein interessierter Blick, ein heimliches Treffen oder ein flüchtiger Kuss – Während sich die meisten Paare darüber einig sind, dass Sex mit einem anderen Partner definitiv ein Betrug ist, scheiden sich die Geister darüber, wann Fremdgehen beginnt.
Fraglich ist, ob nicht schon der Gedanke an einen anderen Mann oder eine andere Frau Fremdgehen markieren. Während gerade in einer längeren Beziehung viele ab und an im Kopf einen Seitensprung durchspielen, setzen ihn doch die wenigsten davon in die Tat um. Andererseits kann der Gedanke an einen anderen Partner der Anfang eines ‚realen‘ Seitensprungs sein.

Fremdgehen durch harmloses Flirten?

Auch harmloses Flirten hat zwar meist keine Konsequenzen, wird aber vom Partner manchmal schon als der Beginn eines möglichen Betrugs gewertet. Küssen hingegen geht schon einen Schritt weiter und kann – wenn auch vielleicht harmlos – die Beziehung zerstören. Fremdgehen hat auch eine digitale Facette bekommen: Viele sehen nämlich schon die Anmeldung bei einem Online-Portal für Seitensprünge oder Dating als Betrug an. Beim Sex ist dann für die allermeisten Menschen die Grenze klar überschritten.

Muss Fremdgehen die Beziehung ruinieren?

Oft zerstört ein Seitensprung das Vertrauen in der Beziehung irreparabel und bedeutet das Ende. Auf der anderen Seite berichten Paare auch, dass Fremdgehen für sie ganz selbstverständlich dazu gehört oder sogar ihre Beziehung gerettet hat. Die Liebe und Lust werden neu entfacht und die Eifersucht bringt das Feuer zurück in die Beziehung. Allerdings stellen solche Beziehungen die Ausnahme dar. Meistens ist der betrogene Partner tief verletzt vom Fremdgehen des anderen. Grund genug also, zu Beginn der Beziehung die Grenzen abzustecken, um genau zu wissen, was geht und was nicht.

Fremdgehen ist ein individuelles Thema

Aufgrund der individuell unterschiedlichen, sehr persönlichen Werte und Moralvorstellung lässt sich die Frage nach dem Beginn des Fremdgehens nicht pauschal beantworten. Jede Beziehung ist anders und während es für den einen einfach ist, Liebe und Verlangen zu trennen, geht für den anderen das eine gar nicht ohne das andere. Frauen sind laut Statistik übrigens etwas strenger mit der Definition von Fremdgehen als Männer.

Frage nach dem Warum

Viel wichtiger als die Frage, wann Fremdgehen denn nun genau beginnt, ist eine andere: Wieso verspürt man das Bedürfnis, fremdzugehen? Meistens ist das Verlangen nach einem anderen Partner nämlich ein untrügliches Zeichen dafür, dass in der eigenen Beziehung etwas ganz grundlegend nicht stimmt. Bevor also ein wie auch immer gearteter Seitensprung die Beziehung zerstört, sollten Paare ehrlich miteinander reden und versuchen, die Ursache für die Unzufriedenheit zu finden.

Bildquellenangabe: Juergen Jotzo / pixelio.de