Wellness muss nicht immer nur aus Massagen und wohltuenden Bädern bestehen. Auch Wein ist eine Art Wellness, die jeder am Tag für sich in aller Ruhe genießen kann. Hierbei geht es um Entspannung und Genuss. Sogar für den erholsamen Schlaf wird Wein empfohlen. Damit wird er zu einer nachträglichen Wellness, die sich auch auf den Schlaf überträgt. So wird empfohlen, vor dem Zubettgehen ein Glas Wein zu trinken. Es sollte aber nicht mehr als maximal 0,21 Liter sein. Wellness bedeutet aber auch, abzuschalten und zu genießen. Und genau das bietet ein Glas Wein an. Dabei geht es nicht darum. Viel Alkohol zu trinken, sondern einfach ein Glas mit allen Facetten zu genießen.

Wellness und Wein sind eins

Leicht und fruchtig mögen es vor allem Weißweinliebhaber. Da beginnt die Wellness bereits beim Öffnen. Wer sich mit Wein nicht direkt bei der Wellness arrangieren kann, sollte es einmal mit einem Schaumwein ausprobieren, der nicht nur zu entspannten Momenten passt, sondern auch wunderbar zu Desserts. Ruhige und besinnliche Momente verschaffen auch Rotweine. Der Rotwein ist für die Wellness besonders im Winter zu empfehlen.

Reisen, um Wellness zu erleben

Wer seinen Wein nicht nur auf dem Balkon oder am Abend auf der Couch erleben möchte, sollte sich einfach auf ein Wohlfühl-Wochenende in die Pfalz begeben. Dort befindet sich das zweitgrößte Weinanbaugebiet, das mit seinem Wellness Angeboten zum kurzen und langen Entspannen einlädt. Neben Wein, lassen sich bei Massagen, Wanderungen und Freuden für den Gaumen wunderbare Tage für die Seele erleben. Zahlreiche Spa-Hotels haben sich in der Pfalz angesiedelt. Wein und Wellness sind dort eine feste Verbindung. Wein kann dort mit allen Sinnen aufgenommen und ertastet werden. Die Fünf-Gänge-Menüs in den einzelnen Hotels sind mit Liebe und natürlich Wein zubereitet. Davor bietet sich eine lange Wanderung durch die Weinberge an. Malerische Landschaften, die sich zu allen Seiten gleichzeitig erstrecken. Auch so kann Wellness aussehen.

Wein war schon immer beliebt

Als Wellness war Wein schon immer beliebt. Es ist das älteste Kulturgetränk der Menschheit. Bereits Römer, Griechen und die alten Ägypter verfielen ihm. Doch er war nicht nur ein Getränk, sondern auch ein Heilmittel, welches für spezifische Anwendungen eingeführt wurde. Neben einem Kräftigungsmittel, diente Wein auch als Beruhigungs- und Schlafmittel und heute hilft es gegen Herz-Kreislaufstörungen und als Schmerzmittel. Wein war also schon immer mehr als nur Genuss. Doch heute dient es vor allem der Wellness, um zu entspannen und den Tag bei einem guten Glas ausklingen zu lassen.

Bildquellenangabe: Bernd Kasper / pixelio.de